Winterreifen oder Schneeketten? Mit dem Auto im Ausland unterwegs.

von • 09.02.2017 • Allgemein, TippsComments (0)692

Die Ferien stehen vor der Tür und viele Familien nutzen die Zeit, um mit dem eigenen Pkw in den Winterurlaub zu fahren. Doch bevor Sie losfahren, sollten Sie sich informieren, welche Ausrüstung Ihr Auto benötigt. Das gilt nicht nur für Ihr Zielland, sondern alle Länder, die Sie auf dem Weg passieren. Wir beantworten deshalb die wichtigste Frage, um gut in den Urlaub zu kommen:

Winterreifen- oder Schneekettenpflicht?

Allgemeines:
Trotz abweichender gesetzlicher Regelungen im Ausland, werden Winterreifen mit mindestens 4mm Reifenprofil empfohlen. Schneeketten dürfen grundsätzlich nur auf schneebedeckten Straßen benutzt werden.

Dänemark: Nein
Keines von Beidem ist Pflicht! Schneeketten können jedoch an allen Fahrzeugen montiert werden, wenn es erforderlich wird.

Finnland: Ja
Auf alle Fälle zwischen dem 01. Dezember bis Ende Februar Winterreifen mit mindesten 3mm Profiltiefe montieren. Die Regel gilt für alle Fahrzeuge bis 3,5t und bei Anhänger-Gespannen ebenfalls für den gebremsten Anhänger. Das montieren von Schneeketten ist erlaubt, wenn das Wetter und die Straßenverhältnisse es zulassen.

Frankreich: Bedingt
Beides, je nach Wetterlage. In Frankreich kann die Benutzung von Winterreifen kurzfristig durch die Straßenbeschilderung ‚Pneus neige‘ vorgeschrieben werden. Die Mindestprofiltiefe der Reifen muss dann 3,5 mm betragen. Ebenfalls kann durch eine entsprechende Beschilderung kurzfristig die Schneekettenpflicht angeordnet werden. Die Schneeketten dann auf die Räder der Antriebsachse montieren.

Italien: Bedingt
Auf bestimmten Strecken kann es bei entsprechenden Wetterverhältnissen kurzfristig eine Winterreifenpflicht sowie eine Schneekettenpflicht geben. Bei Schneeketten wird dies durch eine gesonderte Beschilderung angeordnet. Im Aostatal gilt von Mitte Oktober bis Mitte April des Folgejahres Winterreifenpflicht.

Norwegen: Bedingt
Wiegt Ihr Fahrzeug nicht mehr als 3,5t, besteht keine Winterreifenpflicht. Alle Fahrzeuge darüber, auch mit Anhänger müssen von Mitte November bis Ende März des Folgejahres Winterreifen montiert haben. Fahrzeuge über 3,5t haben auf verschneiten oder vereisten Straßen ebenfalls Schneekettenpflicht.

Österreich: Bedingt
Obwohl keine generelle Winterreifenpflicht besteht, müssen Fahrzeuge bis 3,5t von Anfang November bis Mitte April des Folgejahres, bei tatsächlich winterlichen Straßenverhältnissen, Winterreifen oder Schneeketten montiert haben. Dazu zählen Schneematsch und schneebedeckte oder vereiste Fahrbahnen. Die Mindestprofiltiefe muss dabei 4mm betragen. Als Ganzjahresreifen gelten nur Winterreifen mit der Kennung ‚M+S‘. Außerdem gibt es Durchfahrtsverbote mit dem Zusatz ‚Ausgenommen Fahrzeuge mit Winterausrüstung‘. In diesen Fällen darf nur mit Schneeketten oder Winterreifen weitergefahren werden. Schneekettenpflicht besteht ab dem Zeichen auf blauem Grund mit einem Schneeketten-Symbol. Die Schneeketten müssen auf die Räder der angetriebenen Achse montiert werden.

Schweden: Ja
Winterreifenpflicht besteht von Anfang Dezember bis Ende März des Folgejahres für Fahrzeuge bis 3,5t und für Anhänger bei winterlichen Straßenverhältnissen. Das Reifenprofil muss mindestens 3 mm tief sein. Eine Schneekettenpflicht besteht nicht, aber diese können montiert werden, wenn es die Wetter- oder Straßenverhältnisse erfordern.

Schweiz: Nein
Obwohl in der Schweiz keine generelle Winterreifenpflicht gilt, können bei Verkehrsbehinderung wegen Fahrens auf verschneiten Straßen mit ungeeigneter Bereifung, Geldbußen verhangen werden. Schlimmer wird es, im Falle eines Unfalls. Dann kommt, beim Fahren mit Sommerreifen auf winterlichen Straßen eine erhebliche Mithaftung in Betracht. Bei Strecken mit dem Verkehrszeichen ‚Schneeketten obligatorisch‘ müssen Schneeketten auf mindestens zwei Antriebsräder derselben Achse vorhanden sein. Ausnahmen können für Allrad-Fahrzeuge gelten, bspw. bei der Beschilderung ‚4×4 ausgenommen‘.

Slowakische Republik: Bedingt
Bei winterlichen Straßenverhältnissen müssen Fahrzeuge bis 3,5t Winter- oder Ganzjahresreifen montiert haben. Für Fahrzeuge über 3,5t gilt eine generelle Winterreifenpflicht von Mitte November bis Ende März des Folgejahres. Schneeketten dürfen bei schneebedeckten Straßen von allen Fahrzeugen benutzt werden.

Slowenien: Ja
Von Mitte November bis Mitte März des Folgejahres und bei winterlichen Straßenverhältnissen gilt die Winterreifenpflicht. Die Reifen müssen mindestens 3mm Profiltiefe besitzen. Schneeketten auf Sommerreifen mit mindesten 3mm Profiltiefe können ebenfalls anstelle von Winterreifen genutzt werden.

Tschechische Republik: Ja
Von Anfang November bis Ende März des Folgejahres ist bei winterlichen Straßenbedingungen und bei Temperaturen unter 4°C Winterausrüstung vorgeschrieben.
Es gilt, dass Fahrzeuge bis 3,5t, Winterreifen mit 4mm Mindestprofiltiefe und Fahrzeuge ab 3,5t Winterreifen mit 6mm Mindestprofiltiefe montiert haben. Die Reifen müssen jeweils mit M+S, M.S. oder M&S gekennzeichnet sein.
Eine ausdrückliche Schneekettenpflicht besteht nicht. Die Nutzung von Schneeketten ist nur auf schneebedeckten Straßen zulässig und kann durch eine entsprechende Straßenbeschilderung ausgewiesen sein.

Kommen Sie gut an Ihr Ziel!

Das könnte Sie auch interessieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.