Unsere Fitnesstrends für den Frühling

von • 22.03.2017 • Allgemein, TippsComments (0)723

Der Frühling ist endlich da! Das heißt die Sonne scheint wieder öfter, die Tage werden länger und viele von uns fangen wieder an, die Winterpölsterchen abzuarbeiten. Grund genug für uns, Ihnen die fünf aktuellsten Fitnesstrends für 2017 vorzustellen. Diese versprechen nicht nur sehr effektiv zu sein, sondern gleichzeitig auch eine Menge Spaß zu machen.

1. Aerobic

Holen Sie Ihre Schweißbänder und Neonleggins raus, denn ab diesem Jahr ist der 80er Jahre Kultsport wieder in. Das liegt besonders daran, dass bei dieser Mischung aus Gymnastik und Tanzelementen die Ausdauer und Körperbalance trainiert wird, während es gleichzeitig den Körper strafft. Klingt sehr effektiv!

2. PHIIT

Der Trend des letzten Jahres HIIT, High Intensity Interval Training wurde dieses Jahr weiterentwickelt zu PHIIT. Pilates High Intensity Interval Training heißt der neue Trendsport, der Pilates und Hochintensives Intervalltraining vereint. Es besteht aus einer Kombination von Kardio und Krafttraining, bei dem hochintensive Übungen schnell aufeinander folgen. Sehr schweißtreibend und sehr effektiv!

3. Crunning

Dieser Trend aus den USA verspricht, 280 Kalorien in 15 Minuten zu verbrennen. Alles was Sie dafür tun müssen, ist, die ersten Krabbel- und Bewegungsversuche von Kleinkindern nachzuahmen. Mal Spaß beiseite, Crunning setzt sich zusammen aus ‚crawling‘ (dt. Krabbeln) und ‚running‘ (dt. Laufen) und bedeutet genau das! Während Sie sich im Vierfüßlergang nach vorne bewegen, ist es wichtig, den Rücken parallel zum Boden zu halten und den Bauch fest anzuspannen. Wer hätte gedacht, dass man so seinen Körper in Topform bringen kann.

4. Barre Concept

Als Inspiration gilt das Warm-Up einer Ballerina. Mit diesem Sporttrend trainieren Sie Ihre Bauch-, Bein-, Po- und Armmuskulatur, während Sie gleichzeitig Ihr Gleichgewicht fördern. Um das zu erreichen werden Elemente des Balletts mit Yoga, Pilates und Krafttraining gemischt. Klingt anstrengend, ist aber bei regelmäßigem Training perfekt gegen die bekannten Problemzonen.

5. Poolbiking

Für alle die schon immer mal Radfahren im Wasser ausprobieren wollten, gibt es jetzt Poolbiking. Der Clou ist, dass man im Wasser zum Einen nicht merkt, wie man dabei schwitzt und zum anderen durch den erhöhten Widerstand im Wasser bis zu 800 Kalorien in einer Stunde verbrennen kann. Das ist doppelt so viel, wie beim normalen Radfahren. Wenn das nicht vielversprechend klingt!

Egal, mit welchem Sport Sie Ihren Körper fit halten, wir wünschen viel Spaß beim Ausprobieren der neuen Fitnesstrends!

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.