Was Man(n) am Männertag beachten sollte

von • 24.05.2017 • Allgemein, TippsComments (0)1109

Obwohl am Donnerstag offiziell der kirchliche Feiertag Christi Himmelfahrt ist, feiern die Meisten feucht-fröhlich Vatertag, Männertag oder Herrentag. Falls Sie auch dazu gehören, haben wir hier ein paar Tipps und Regeln, die Sie beachten sollten:

Die Sache mit dem Alkohol

Wer den Tag alkoholisch genießen möchte, lässt sein Auto am besten gleich stehen. Denn an diesem Tag passieren jedes Jahr besonders viele Verkehrsunfälle unter Alkoholeinfluss.
Ab 0,5 Promille wird der Führerschein dem Fahrer entzogen. Es drohen Geldstrafen und Punkte in Flensburg. Als absolut fahruntüchtig gelten Sie übrigens ab einem Pegel von 1,1 Promille, also lassen Sie es gar nicht erst soweit kommen. Jedoch können Sie bereits ab einem Promillewert von 0,3 und auffälligem Fahrverhalten oder beim Verursachen eines Unfalls belangt werden. Hier spricht man von der relativen Fahrunfähigkeit.
Auch mit dem Fahrrad sollten Sie Alkohol nur in Maßen und verantwortungsbewusst genießen. Die Promillegrenze liegt hier bei 1,6 Promille. Reizen Sie diese Grenze nicht aus, denn dann liegt bereits eine Straftat vor und Ihnen droht ein Verfahren wegen Trunkenheit. Das gilt auch, wenn sie kontrolliert werden, selbst ohne Gefährdung des Straßenverkehrs.
Wer auf der sicheren Seite sein will, läuft lieber zu Fuß oder nimmt sich gleich ein Taxi nach Hause. Denn für auffälliges Verhalten, das die Verkehrssicherheit beeinträchtigt, kann es für jeden Konsequenzen haben, auch für Fußgänger.

Das Problem mit den fehlenden Toiletten

Wer viel trinkt, muss sich auch früher oder später erleichtern. Doch sich dann an den nächsten Baum oder das nächste Gebüsch zu stellen, ist eine Ordnungswidrigkeit und kann teuer werden. Die Strafen unterscheiden sich nach der jeweiligen Kommune, aber es könnte Sie im Ernstfall bis zu einige tausend Euro kosten. Dann lieber gastronomische Einrichtungen über den Tag mit einplanen.
Generell sei noch erwähnt, dass manche im Überschwang der Gefühle an diesem Tag irgendwann Ihre Kleidung ablegen wollen. Doch auch dieses Ausleben von Freikörperkultur kann eine Ordnungswidrigkeit darstellen, sobald sich andere Menschen daran stören und darin eine ‚Belästigung der Allgemeinheit‘ sehen. Also falls Sie blank ziehen, dann nur, wenn sich kein anderer daran stören kann.

Ein guter Grund zum Grillen

Sollten Sie den Tag nutzen, um den Grill heraus zu holen, bedenken Sie bitte, dass Wildgrillen nicht erlaubt ist und zu hohen Bußgeldstrafen führen kann. Die Grillvorschriften unterscheiden sich von Gemeinde zu Gemeinde. Sie sind auf der sicheren Seite, wenn Sie da Grillen, wo eine sichtbare Erlaubnis aushängt, z.B. durch ein Hinweisschild.
Vergessen Sie auch nicht Ihren Müll komplett, inklusive Kohlereste zu entsorgen. Lässt man Müll zurück, droht sonst ebenfalls ein Bußgeld.

Vielleicht bleiben Sie lieber Zuhause

Wer ins eigene Heim eingeladen hat und dort auf Balkon oder Terrasse grillen will, sollte gegebenenfalls in Mietvertrag nachlesen, welche Regelungen dort gelten. Und vergessen Sie nicht, dass spätestens ab 22 Uhr die Musik leiser gestellt und auf die Nachbarn Rücksicht genommen werden muss.

Ein Ratschlag zum Schluss

Genießen Sie Ihren Männertag in vollen Zügen und nicht volltrunken: Trinken Sie Alkohol bspw. nicht hastig, sondern lassen Sie sich Zeit. Wer sein Glas schnell hinunterschüttet, wird von der Wirkung des Alkohols überrascht. Ein weiterer Vorteil: Wer noch ein Glas in der Hand hält, bekommt nicht noch ein Zweites aufgedrängt. Weitere Tipps gibt es von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA).
Und damit Sie wettertechnisch mit Ihren Plänen nicht im Regen stehen, hilft Ihnen unsere MehrWetter-App.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen einen genussvollen Männertag!

Das könnte Sie auch interessieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.